NORDHEIM

Wegen Corona: Das Nordheimer Weinfest 2020 wurde abgesagt

Das Vatertags-Weinfest in Nordheim startet an Christi Himmelfahrt. Foto: Walter Braun

Achtung: Aufgrund der Corona-Pandemie kommt es zu Absagen von Veranstaltungen. Das betrifft auch die Weinfeste in Franken. Welche Weinfeste betroffen sind, lesen Sie hier.

Geselligkeit, die schöne Landschaft und vor allem ihren Wein haben die Nordheimer besonders gern – und das lässt sich am besten mit einem Weinfest verbinden. Vom 21. - 24. Mai 2020 hätten die Nordheimer in die Mainschleife eingeladen, um gemeinsam mit Weinliebhabern aus der ganzen Region den fränkischen Wein zu feiern. Aufgrund der Corona-Krise ist das Weinfest allerdings nun abgesagt worden.

Lesen Sie hier, was das Weinfest normalerweise zu bieten hat:

Das Weinfest in Nordheim (Lkr. Kitzingen) ist das erste Mainschleifen Open Air-Weinfest im Jahr und startet direkt an Christi Himmelfahrt. Bei vielen heißt es aus diesem Grund auch „Vatertagsweinfest“. 

Genuss und Gemütlichkeit auf dem Nordheimer Weinfest

In sechs Weinpagoden bieten sieben Nordheimer Weingüter ihren fränkischen Wein an. Am Abend verleihen die Weinzelte durch ihre bunt beleuchteten Dächer dem Festplatz einen gemütlichen Charme. Unter freiem Himmel und mit musikalischer Unterhaltung können Sie ihrem Gaumen einige Freuden bereiten. Neben den rund 80 Weinen werden auch zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten angeboten. Von den klassischen Weinfestgerichten über die traditionelle Küche bis zu Flammkuchen und Pasta ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. 

Geführte Weintour für alle Wissbegierigen

Sie wollen mehr über Nordheim und die Weinfest-Winzer erfahren? Weindozentin Martha Gering wird bei einer geführten "Weingenussreise" Frage und Antwort stehen. Während der geführten Tour über den Weinfestplatz können Sie fünf Weine probieren hinter denen ganz eigene Geschichten stecken. Wählen kann man zwischen zwei Touren mit unterschiedlichem Geschmacksthemen: Freitags findet die "Fränkische" und samstags die "Fruchtige Rebsorten-Genussreise" statt.

Mit der Fähre zum Weinfest in Nordheim

Wer mit dem Auto oder dem Fahrrad anreist, kann bei Escherndorf die Fähre nehmen, um nach Nordheim zu kommen. Das ist nicht nur ein schönes Erlebnis, sondern man spart sich dadurch auch knapp zehn Kilometer Straße.

Wenn Sie allerdings die guten Weine auch ausgiebig probieren möchten, sollten Sie das Auto lieber zu Hause stehen lassen. Nach Nordheim kommt man bequem mit der Bahn und dem Bus. So spart man sich auch die Parkplatzsuche. Aus der Richtung Neustadt/Aisch, Würzburg, Nürnberg und Fürth fährt die Mainfrankenbahn direkt bis nach Kitzingen. Von dort bringt sie ein Bus direkt nach Nordheim. Auch vom Würzburger Hauptbahnhof aus gelangen Sie mit dem Bus zum Weinfest. 

Nordheim am Main
Der kleine Weinort Nordheim am Main in der fränkischen Mainschleife ist ein beliebter Urlaubsort.   Foto: Daniel Karmann (dpa)

Was Nordheim noch zu bieten hat

Die Landschaft rund um Nordheim in der Mainschleife macht den Weinort im Landkreis Kitzingen auch ohne Weinfest zu einem beliebten Urlaubsziel. Zwischen Eisenheim und Mainsondheim schlängelt sich der Main in neun markanten Kurven durch die vielseitige Landschaft und bietet ein breites Angebot für Wanderer, Fahrradfahrer und andere Sportler. Vor allem der Altmain, den Berufsschiffe nicht befahren dürfen, eignet sich hervorragend für Kanu- oder Kajaktouren.

Für alle Wanderfreunde empfiehlt sich der Rebsortenpfad „Der Nordheimer“ im Weinberg. Acht große Figuren leiten am südlichen Ortsrand den Weg Richtung Weinberg. Jeder der Acht trägt eine Tafel mit Informationen zum Frankenwein und dessen Weinanbau. Hat man den Weinberg erklommen, befindet man sich auf dem Panoramahügel Nordheims und wird mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt.

TIPP: Sie wollen keine Termine, Bilder oder Videos der fränkischen Weinfeste mehr verpassen? Dann werden Sie Mitglied in unserer Facebook-Gruppe oder folgen Sie uns auf Instagram. Wir freuen uns auf Sie!