SOMMERHAUSEN

Weinfeste in Sommerhausen: Fränkisches Idyll

Weinberge Sommerhausen
Blick durch die herbstlich gefärbten Weinberge in Sommerhausen auf das Maintal in Richtung Würzburg am Donnerstag (01.11.18).   Foto: Daniel Peter

In Sommerhausen werden gerne Weinfeste gefeiert. Wenn wundert es, liegt der Ort doch idyllisch inmitten von Weinbergen umgeben direkt am Main. Etliche exzellente und preisgekrönte Winzer leben und arbeiten in dem rund 15 Kilometer von Würzburg entfernten Weinort. Exemplarische seien hier die Weingüter „Schloss Sommerhausen“ und Artur Steinmann genannt.

Im historischen Ortskern finden alljährlich drei Weinfeste statt. Das sogenannte „kleine Weinfest“ an Pfingsten, das Weinfest der historischen Burschenschaft Ende Juni und das Weinfest der TSG Sommerhausen am letzten Juli-Wochenende locken viele Besucher aus aller Welt nach Sommerhausen, wobei sich viele Einheimische nur selten die Weinfeste entgehen lassen.

Idyllisches "Kleines Weinfest" in Sommerhausen

Wer es gemütlich und stimmungsvoll mag, ist beim „kleinen Weinfest“ an Pfingsten gut aufgehoben. Im historischen Ortskern lässt es sich entspannt bei guter Musik und erstklassigem Wein aus Sommerhausen angenehm sitzen. Weine aus dem Bocksbeutel und erstklassige Sekte laden vor allem zum Genießen edler Tropfen ein.

Ausgelassen gefeiert wird bei den Weinfesten der historischen Burschenschaft und knapp vier Wochen später auch beim Weinfest der TSG Sommerhausen. Tolle Bands und verschiedene Musikkapellen aus der Region laden nicht nur zum Weingenuss, sondern auch zu einer zünftigen Party ein. Selbstverständlich steht eine Bockbeutel-Bar bereit, die Spitzenweine aus der Region anbietet.

Kulinarische Besonderheiten hat vor allem das „kleine Weinfest“ auf der Liste. Bei der TSG und den Burschen ist der Speiseplan eher zünftig gehalten. Bratwurst im Kipf, Steak mit Pommes, Käseteller, Mettstangen und Käsebrötchen (um nur ein paar Gerichte zu nennen) stillen den aufkommenden Hunger.

"Am Plan"

Alle Weinfeste Sommerhausens finden im historischen Ortskern „Am Plan“ statt. Obwohl Sommerhausen ein recht beschaulicher Ort ist, gibt es viele Hotels und Ferienwohnungen. Wer partout nicht aufs Auto verzichten möchte, parkt am besten direkt am Main. Der Parkplatz ist fünf Gehminuten vom Ortskern entfernt. Parken im Altort ist nicht zu empfehlen.

Sommerhausen hat neben seinen traditionellen Weinfesten viele Attraktionen, die einen Besuch lohnenswert machen. Der historische Ort verzaubert die Besucher mit seinem romantischen Flair. Viele wunderbar restaurierte Häuser vermitteln Besuchern einen Eindruck davon, wie man vor 500 Jahren lebte.

Terroir f in Sommerhausen, dem ersten "Magischen Ort" des Frankenweins.   Foto: Waltraud Schiedermair

Weitere Attraktionen

Gleich am Ortseingang, wenn man von Würzburg aus nach Sommerhausen reist, wartet eine weitere Attraktion: Deutschlands kleinstes professionell bespieltes Theater, das Torturmtheater. Das ganze Jahr über stehen verschiedene Werke auch zeitgenössischer Autoren auf dem Programm. Der Theaterbesuch lässt sich gut mit einem Abend beim Weinfest in Sommerhausen kombinieren.

Nicht entgehen lassen sollte man sich eine Weinbergswanderung. Von den Sommerhäuser Weinbergen aus hat man einen exzellenten Blick übers Maintal nach Eibelstadt und Würzburg. An manchen Stellen ist bei gutem Wetter die Feste Marienberg am Horizont auszumachen. Mit dem sogenannten „Terroir  f“ besitzt die Marktgemeinde den ersten sogenannten „magischen Ort“ des Frankenweins.