WÜRZBURG

Wein am Stein in Würzburg: Schöppeln und feiern in bester Lage

Wein am Stein 2018
Das Weinfest am Stein überzeugt mit einer stimmungsvollen Kulisse inmitten von Weinreben.   Foto: Silvia Gralla

Wein und natürlich auch Weinfeste gehören zu Würzburg wie Festung, Residenz oder der Main. Vom Frühjahr bis in den Herbst hinein genießen Einheimische und zehntausende Weinfreude ihren Schoppen auf einem der vielen Weinfeste in der Stadt. Das Wein- und Musikfest „Wein am Stein“ zählt dabei zu den herausragenden und meistbesuchten. Es ist längst fester Bestandteil des Würzburger Kulturlebens geworden. 

Direkt im Weinberg feiern

Sehen und gesehen werden. Wer genießen will und bei geselligem Zusammensein plaudern oder aber auch zahlreichen Livebands lauschen will, für den ist das Weinfest in den vielleicht berühmtesten Hängen Würzburgs, dem Stein, ein absolutes Muss.

Die Steillage erstreckt sich im Südhang muschelförmig nördlich von Würzburg, umfasst 85 Hektar und hat eine Hangneigung zwischen 30 und 65 Prozent. Der Würzburger Stein ist die größte zusammenhängende Einzellage Deutschlands.

Premiere vor fast 40 Jahren

Einmal im Jahr werden mitten in den Reihen von Reben Bänke und Sonnenschirme aufgestellt, wird der Hof des Weinguts zur Bühne für Musik und Treffpunkt für Gäste aus nah und fern. Winzer Ludwig Knoll und seine Frau Sandra, die Besitzer des Weinguts am Stein, haben das Weinfest am Stein vor fast 40 Jahren ins Leben gerufen.

Die Nachfrage ist über die Jahre stetig gewachsen. Mittlerweile bilden sich lange Schlangen vor dem Einlass. Insider bestellen sich längst lange im Voraus eine Dauerkarte, reservieren schon Monate im Vorfeld Tische.

Musik im Weinberg – rund 20 Bands

Eines der Markenzeichen von „Wein am Stein“ ist neben den guten Tropfen die Musik. Rund 20 Bands spielen mittlerweile auf. Von Pop und Rock über Covers, Reggae, Soul und Hip Hop bis zum Orchestersound – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Bands spielen in der Regel ab 19 Uhr. Übrigens auch bei schlechtem Wetter.

Das aktuell geplante Musikprogramm mit Infos zu allen Künstlern und Bands finden Sie unter wein-am-stein.de.

Wein am Stein 2018
Rund 20 Bands treten jährlich bei Wein am Stein auf - wie hier die Band Shantel im Jahr 2018   Foto: Silvia Gralla

Wein und Speisen – das gibt’s alles auf der Karte

Leckere Schoppen und feine Küche – diese Kombination hat sich bei „Wein am Stein“ längst bewährt. Und so werden zahlreiche köstliche Schoppen vom Ortswein über erste und große Lagen bis hin zum Sekt angeboten. Und das in zwei verschiedenen Gläsergrößen (0,1 und 0,25 Liter, Achtung: es wird Pfand verlangt) sowie im Bocksbeutel. Aber auch Alkoholfreies wird ausgeschenkt.

Für die Speisen zum Fest sorgt Sternekoch Bernhard Reiser mit seinem Team. Dabei steht etwa ein täglich wechselndes Hauptgericht genauso auf der Karte wie die fränkische Bratwurst oder Flammkuchen.

Tipp: Zu diesen Zeiten bekommen Sie am besten einen Tisch

Das Weinfest am Stein hat längst Kultstatus. Oft heißt es: ausverkauft. Wer aber trotzdem nicht auf das Erlebnis vom außergewöhnlichen Schöppeln mitten im Wengert (wie der Franke seine Weinberge liebevoll nennt) verzichten will, der sollte diese Tipps beachten:

Sonntag bis Donnerstag: Zwischen 17 und 18 Uhr findet man mit relativ großer Sicherheit einen freien Tisch. Zudem muss man noch nicht am Eingang anstehen. Nach 19 Uhr wird es dann so voll, dass kein Einlass mehr garantiert werden kann. Mit einem im Vorverkauf erworbenen Bändchen kommt man aber sicher bis 20 Uhr rein.

Für Freitag und Samstag gilt: Zwischen 16 und 17 Uhr haben Sie die besten Chancen, nicht anstehen zu müssen und einen Tisch zu ergattern. Nach 16.30 Uhr kann das Weinfest schon so gut besucht sein, dass der Einlass an der Abendkasse nicht garantiert werden kann. Mit Ticket ist der Einlass aber bis 20 Uhr sicher.

Wein am Stein 2018
Wer bei Wein am Stein einen der begehrten Tische ergattern will, sollte rechtzeitig reservieren.   Foto: Silvia Gralla

Online reservieren und Sonderpreise nutzen

Wer schnell ist, sitzt und trinkt zuerst. „Wein am Stein“ ist stets ausverkauft. Das heißt zum einen, dass es eines der beliebtesten Weinfeste in Würzburg und der gesamten Region Main- beziehungsweise Weinfrankens ist und zum anderen, dass es sich lohnt, Tickets und Tische bereits im Vorfeld zu reservieren. Anfragen können per Mail an weingut-am-stein.de gerichtet werden.

Es gibt übrigens nur ein kleines Kontingent. Ansonsten gilt freie Platzwahl. Also: Umso früher man kommt, desto besser!  Reservierungen sind Sonntag bis Donnerstag um 17 oder 18 Uhr möglich. Länger werden die Tische nicht freigehalten! Vorverkaufsstellen sind unter anderem direkt im Weingut am Stein oder im Falkenhaus (mitten in der Würzburger Innenstadt neben der Marienkappelle).

Montag und Mittwoch sind Studi-Tage

Das „Weinfest am Stein“ ist täglich ab 17 Uhr geöffnet, am Wochenende bereits ab 16 Uhr. Wir empfehlen, Freitag und Samstag bis spätestens 16.30 Uhr und unter der Woche bis spätestens 18 Uhr zu kommen. Ansonsten könnten die Tickets vergriffen sein. Die Eintrittspreise liegen zwischen sechs und zwölf Euro.

In der Studentenstadt Würzburg mit rund 35.000 Studierenden gibt es natürlich auch Studi-Days. Die sind Montag und Dienstag. Gegen Vorlage des Studenten- (oder Schüler-) Ausweises gibt es verbilligten Eintritt (drei Euro).

Weitere Infos unter: Weingut am Stein, Mittlerer Steinbergweg 5, 97080 Würzburg, Tel.: 0931 / 25808, www.wein-am-stein.de

Vier Weingüter öffnen ihre Tore bei der Nacht der offenen Weinkeller

Selbst lange nachdem sich die milden Sommerabende verabschiedet haben, darf weiterhin Wein geschlürft werden. Auch wenn die Weinfeste im Freien vorbei sind, geht es bei der Nacht der offenen Weinkeller im November unter der Erde weiter. Neben dem Weingut am Stein öffnen auch das Juliusspital, der Staatliche Hofkeller und das Weingut Bürgerspital ihre Keller.

Umgeben von großen, schweren Holzfässern erleben die Besucher ein einzigartiges Ambiente bei stimmungsvoller Beleuchtung. Erlesene Weine und einzigartige Musik kommen hier nicht zu kurz.

TIPP: Sie wollen keine Termine, Bilder oder Videos der fränkischen Weinfeste mehr verpassen? Dann werden Sie Mitglied in unserer Facebook-Gruppe oder folgen Sie uns auf Instagram. Wir freuen uns auf Sie!